cntimg

Hochfrequente fokussierte Stoßwellentherapie

Von November 2009 bis März 2015 arbeiteten wir mit der hochfrequenten radialen Stoßwellentherapie. Im März 2015 haben wir unsere Therapie auf eine fokussierte Stoßwellentherapie der Firma Dornier MedTech erweitert.

Die Stoßwellen sind ein akustisches Phänomen. Im Gegensatz zum therapeutischen Ultraschall entfalten Stoßwellen keine thermische sondern eine rein mechanische Wirkung.

Ziel ist es, schmerzbedingte Bewegungsstörungen wie bei der Kalkschulter ( Tendinosis calcarea), dem Tennis-und Golferellenbogen (Epikondylitis humeri rad. und ulnaris) aufzuheben.

Durch die Auslöschung von schmerzbedingten muskulären Triggerpunkten und schmerzhafter Sehenenansätze kommt es zu einer Steigerung der Beweglichkeit und zu einer Kraftzunahme. 

Weitere typische  Indikationen: Fersenspornbeschwerden

                                             Achillessehenenreizungen

 

Seit dem 22.11.2013 sind wir nach den Richtlinien der Deutschsprachigen Internationalen Gesellschaft für Extracorporale Stoßwellentherapie (DIGEST) zertifiziert.