cntimg

isometrische Muskelkraftmessung / Oberflächen- EMG

Die muskuläre Führung des Kniegelenkes ist entscheidend für die Entwicklung von Kniegelenksbeschwerden. Dies ist seit vielen Jahrzehnten bekannt.
Neben der Anamnese, der klinischen Untersuchung, ggf. der Röntgenuntersuchung führen wir eine isometrische Maximalkraftmessung der vorderen Oberschenkelmuskulatur durch. Ergänzend dazu wird die Spannung von einzelnen Muskeln gemessen.
Es ist in unserer Praxis möglich, diese Parameter an einem gezielt dafür entwickeltem Kraftmessplatz zu bestimmen.
Nur dadurch ist es möglich über die Notwendigkeit und Dauer von Therapiemaßnahmen sinnvoll zu entscheiden.

Wichtig bei:

- einseitigen Kniegelenksbeschwerden
- verlängertem Heilungsverlauf nach Kniegelenkserkrankungen /
  Operationen wie Kreuzbandplastik, Knieprothesen
- regelmäßiger sportlicher Aktivität zur Vermeidung von Fehlbelastung
  und daraus resultierender Kniegelenksschädigung